26.09.2019 - Atemschutzübung in Kreith

Am Donnerstagabend, den 26.09.2019, fand die Abschnitts-Atemschutzübung des Abschnittes Axams statt. Dafür versammelten sich die sieben Feuerwehren zum gemeinsamen üben in Kreith.

Dort galt es mehrere Personen in einem verrauchten Gebäude zu finden und zu retten. Zusätzlich musste der simulierte Brandherd lokalisiert und die Räumlichkeiten belüftet werden. Soweit eine ganz normale Atemschutzübung, doch dann wurden die Atemschutzträger durchgetauscht. Somit gingen jeweils drei ATS-Träger von je drei Feuerwehren als gemischter Trupp vor. Mit dieser ungewöhnlichen Truppkonstellation wurde besonders die Kommunikation innerhalb der Trupps und der Atemschutzüberwachung trainiert. Auch die Logistik war eine kleine Herausforderung, denn es mussten Bergetücher, Arbeitsleinen und auch Schlauchleitungen untereinander ausgetauscht werden.

Übungsleiter: LM Klemenz Kostenzer, Feuerwehr Kreith

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Grinzens mit LF-B und 9 Mann

Feuerwehr Axams mit LFA-B und 8 Mann

Feuerwehr Birgitz mit TLFA und 8 Mann

Feuerwehr Götzens mit TLFA und 8 Mann

Feuerwehr Natters mit TLFA und 8 Mann

Feuerwehr Mutters mit TLFA und 7 Mann

Bericht und Bilder: HV Manuel Würtenberger, ÖA BFV Innsbruck Land

BKSTV BR Lorenz Neuner (r) im Gespräch mit Übungsleiter LM Klemenz Kostenzer

Übungsbesprechung im Gerätehaus der Feuerwehr Kreith

<zurück>

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner