17.11.2018 - Feuerwehrleistungsbewerb in Gold

Der 25. Tiroler Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Gold fand am 17. November 2018 an der Landes-Feuerwehrschule für Tirol in Telfs statt. 68 von 99 angetretenen Feuerwehrmännern, darunter fünf Gäste aus Südtirol, konnten erfolgreich abschließen und das Leistungsabzeichen von LFK LBD Ing. Peter Hölzl, LFI DI Alfons Gruber und LHStv Josef Geisler entgegennehmen. Neben Nationalrätin Rebecca Kirchbaumer, LA und Vizebgm. Cornelia Hagele, LBDS Hannes Mayr, Schulleiter OBR DI(FH) Georg Waldhart nahmen zahlreiche weitere Landes- und Bezirksfunktionäre an der Abschlussveranstaltung teil.

HV Manuel Gruber erreichte den hervorragenden 6. Rang! Mit dieser Topplatzierung ist er Drittbester aus dem Bezirk Innsbruck Land, aus dem 11 Teilnehmer den Bewerb erfolgreich beenden konnten. In der Feuerwehr Götzens ist er damit der 21. Träger des FLA Gold. Er trägt neben dem FLA Gold auch das goldenen Leistungsabzeichen Atemschutz und bronzene Leistungsabzeichen technische Hilfeleistung.

Im Rahmen einer Feier wurde das Leistungsabzeichen von KDT HBI Matthias Saurwein und KDTSTV OBI Josef Wimmer überreicht. 13 der 21 Goldträger stellten sich als Gratulanten ein und verbrachten einen gemütlichen Abend.

Die Feuerwehr Götzens gratuliert zur bravurösen Leistung!!!

Damit man überhaupt zur „Feuerwehrmatura“ antreten darf, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Aktives Feuerwehrmitglied
  • Mindestens 5 Jahre Mitglied bei der Feuerwehr
  • Vollendetes 21. Lebensjahr
  • Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber oder Technische Leistungsprüfung Stufe III
  • Erfolgreich absolvierter Zugskommandanten-Lehrgang

Beim eigentlichen Bewerb gilt es dann folgende 7 Teilgebiete erfolgreich abzuschließen:

Ausbildung in der Feuerwehr:

  • Hier muss sich Bewerber intensiv mit der Ausbildung im Grundlehrgang auf Basis des Ausbildungshandbuches auseinandersetzten.
  • Der Bewerber hat die Kenntnisse zu den Themen Löschgruppe, Absichern der Einsatzstelle und Leitern im Feuerwehrdienst nachzuweisen.

Berechnen-Ermitteln-Entscheiden:

  • 5 Beispiele zum Thema „Löscheinsatz“ müssen berechnet werden.
  • Die Standorte von zwei Feuerlöschpumpen sowie die Löschwasserförderung zur Brandbekämpfung müssen in einem Aufgabenblatt mit einer skizzenhaft dargestellten Einsatzsituation im hügeligen Gelände mit Höhen- und Entfernungsangaben berechnet werden.
  • 2 unterschiedliche Einsatz- bzw. Gefahrensituationen auf einem Aufgabenblatt bildhaft dargestellt und es muss aus 4-5 Antwortmöglichkeiten die richtige angekreuzt werden.

Brandschutzplan:

  • Symbole und taktische Zeichen müssen auf einem Brandschutzplan richtig erklärt und zugeordnet werden.
  • Anhand einer vorgegebenen Anzeige eines Feuerwehrbedienfeldes einer Brandmeldeanlage muss ein Brandmelder im Brandschutzplan gefunden werden. Es muss der Weg zum angegebenen Melder erklärt, Gefahren im Brandabschnitt benannt, die Grenzen des Brandabschnittes erläutert und ein geeignetes Löschmittel begründet werden.

Formulieren und Geben von Befehlen:

  • Anhand von skizzierten Einsatzszenarien ist ein Entwicklungs- und Angriffsbefehl zu einem Brand und technischen Einsatz zu formulieren und mündlich zu geben.

Führungsverfahren:

  • Schriftlich muss je eine Aufgabe aus den Bereichen Brandeinsatz und technischer Einsatz auf Basis eines Aufgabenblattes mit einer bildlichen Lagedarstellung samt Erläuterungen innerhalb von 60 Minuten gelöst werden.

Verhalten vor einer Gruppe:

  • Als Gruppenkommandant muss eine Gruppe mit 8 Feuerwehrmitgliedern auf einem dafür vorgesehenen Platz mit verschiedenen Vorgaben kommandiert werden.

Fragen aus dem Feuerwehrwesen:

  • Aus den verschiedenen Fachgebieten sind ca. 300 Fragen zusammengestellt. Ein Fragenpaket von 15 Fragen muss innerhalb von 10 Minuten beantwortet werden.

Erreicht ein Bewerber in einer Disziplin die erforderliche Punkteanzahl nicht, gilt das Bewerbsziel als nicht erreicht. Eine Nachprüfung ist nicht zulässig. Es kann in zwei Jahren neuerlich zum Bewerb angetreten werden.

Hier geht’s zur Ergebnisliste.

Lesen sie dazu auch den Bericht auf der Homepage des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol.

Bericht und Fotos: HV Bruno Rainer, ÖA Feuerwehr Götzens

Schlussveranstaltung an der Landes-Feuerwehrschule in Telfs


Die Abordnung aus Götzens

LFK LBD Ing. Peter Hölzl

LHStv Josef Geisler bei deiner Ansprache


LFK LBD Ing. Peter Hölzl gratuliert HV Manuel Gruber

Gratulation von Landes-Bewerbsleiter BR Jörg Degenhart

Im Kreis der Abordnung aus Götzens


Die 11 neuen Goldenen aus dem Bezirk Innsbruck Land mit BFI OBR Michael Neuner (l) und BFKSTV BR Lorenz Neuner

Die neuen Goldenen im Kreis des Bezirksausschusses und mit den Ortskommandanten


v. l.: KDT HBI Matthias Saurwein, HV Manuel Gruber und KDTSTV OBI Josef Wimmer

<zurück>

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner