09.05.2018 - Atemschutz-Abschnittsübung

Mit insgesamt 70 Mitgliedern starteten die Feuerwehren Birgitz, Axams, Grinzens, Götzens, Kreith, Mutters und Natters zur ersten Atemschutzübung des Abschnittes Axams.

Als ausrichtende Blaulichtorganisation wurde die Feuerwehr Birgitz als erste Einheit zum Adelshof entsendet. Da laut Einsatzmeldung mehrere Personen vermisst wurden und um ein Anwesen am Berg handelt, löste der Einsatzleiter BM Andreas Kirchmair bereits auf der Anfahrt Abschnittsalarm aus.

Vor Ort wurde ein Brand in zwei Wirtschaftsgebäuden festgestellt. Mittels HD-Rohr bzw. mit Hohlstrahlrohr wurde der Innenangriff für die Brandbekämpfung durchgeführt. Parallel dazu entsendete die Atemschutzsammelstelle die nacheinander eintreffenden Trupps in die beiden Gebäude zur Menschenrettung. Dabei konnten insgesamt sechs Personen von den ATS-Trupps ins Freie gebracht werden.

Zusätzlich wurde im Außenbereich die nähere Umgebung und die Dächer der beiden Gebäude mittels Dachmonitor geschützt. Auch eine im Inneren gefundene Gasflasche wurde im Freibereich von den Einsatzkräften gekühlt.

Nach gut einer Stunde traten sämtliche Teilnehmer zur Nachbesprechung am Vorplatz des Gasthauses an. In seiner kurzen Manöverkritik konnte AK ABI Ing. Walter Stockner viel positives, aber auch einige Punkte mit Verbesserungspotential vorbringen.

Vor der gemeinsamen Stärkung im Gasthaus Adelshof, dankte sowohl der Kommandant OBI Wolfgang Schweighofer, als auch Bürgermeister Markus Haid allen Anwesenden für die Teilnahme.

Die Feuerwehr Götzens war mit TLFA 3000 und 9 Mann mit dabei!

Bericht und Fotos: HV Manuel Würtenberger, ÖA BFV Ibk Land

Atemschutzbeauftragter LM David Mair

AK ABI Ing. Walter Stockner

<zurück>

 

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner