03.11.2017 - Zugsübung

Am Freitag, den 03.11.2017, fand die Herbstzugsübung der Feuerwehr Götzens statt.

Übungsannahme war ein Brand durch Kurzschluss in einem Wirtschaftsgebäude. Durch den Stromausfall war eine Person in der Kabine des Hallenkrans eingeschlossen und bewusstlos.

Von der Gruppe TLFA wurde ein Löschangriff auf Südseite vorgetragen und das Wohnhaus geschützt. Die Gruppe KLF baute von einem Hydranten eine Speiseleitung auf.

Die Gruppe LFB hatte die Aufgabe, die Personenbergung durchzuführen. Mit dem Notrettungsset wurde die bewusstlose Person aus der Kabine des Hallenkrans abgeseilt und mit der Korbtrage aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Die Gruppe KDO übernahm die Lageführung und dokumentierte den Übungsablauf.

Übungsleiter:

ZGKDT BM Josef Wimmer

 

Übungsbeobachter:

KDT HBI Christian Volderauer

KDTSTV OBI Matthias Saurwein

ZGKDT BM Manuel Abentung

 

Übungsstatistik:

Feuerwehr Götzens: KDOFA, TLFA-3000, LFB,  KLF und 34 Mann / Frau

Übungsdauer: 19:30 – 20:45 Uhr

 

Bericht und Fotos: HV Bruno Rainer, Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Axams und FF Götzens

ZGKDT BM Josef Wimmer beim Einweisen der Gruppenkommandanten

v. l.: LM Rene Adelsberger und LM Manuel Gruber bei der Lageführung

Im Anschmuss an die Übung wurde die Leistungsfähigkeit des Hydrantennetzes getestet.

Übungsbesprechung durch KDT HBI Christian Volderauer

v. l.: KDTSTV OBI Matthias Saurwein, ZGKDT BM Manuel Abentung, ZGKDT BM Josef Wimmer

<zurück>

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner