23.06.2017 - Kellerbrand und Brandmeldealarm

Zu zwei Einsätzen innerhalb von vier Minuten wurde die Feuerwehr Götzens am Freitag, den 23.06.2017 gerufen.

Die erste Alarmierung erfolgte um 13.17 Uhr mit der Meldung "Brandmeldealarm M-Preis, Burgstraße". Dieser Alarm erwies sich als Fehlalarm!

Während KDTSTV OBI Matthias Saurwein vor Ort mit der Abklärung beschäftigt war, erfolgte die zweite Alarmierung mit Sirene und Pager zu einem Kellerbrand im Otto-Neururer-Weg.

ImWohntrakt eines landwirtschaftlichen Gebäudes war im Keller ein Brand ausgebrochen. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte hatten sich die Bewohner bereits in Sicherheit gebracht. Dichter Rauch drang aus den Kellerfenstern und auch das Erdgeschoss war stark verraucht. Ein Atemschutztrupp  arbeitete sich in den Keller vor und konnte den Brand im Heizraum rasch löschen. Der zweite ATS-Trupp übernahm Nachlöscharbeiten und die Kontrolle mit der Wärmebildkamera. Das Gebäude wurde parallel zum Vorgehen mit dem Überdruckgebläse belüftet. Die zwischenzeitlich eingetroffene Feuerwehr Birgitz rüstete einen ATS-Reservetrupp aus, und baute einen Brandschutz  mittels HD und C-Hohlstrahlrohr auf. Die Wasserversorgung wurde aus zwei Hydranten sichergestellt.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Axams wurde auf der Anfahrt storniert und konnte wieder ins Gerätehaus einrücken.

Um 14:15 Uhr konnte die Feuerwehr Götzens ins Gerätehaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Einsatzleiter: KDT HBI Christian Volderauer

Anwesend:

AK ABI Ing. Walter Stockner
Bürgermeister Josef Singer

Einsatzstatistik:

Feuerwehr Götzens: KDO, TLFA, LFB, KLF und 34 Mann; 2 ATS-Trupps
Feuerwehr Birgitz: TLFA, KLF, MTF und 25 Mann; 1 ATS-Reservetrupp
Feuerwehr Axams: KDO, DLK, TLF-A, LFA-B und 25 Mann
Rettungsdienst: 1 EL, 1 RTW und 3 Mann
Polizei: 2 Streifen und 4 Mann

Bericht und Bilder: HV Bruno Rainer, ÖA  Abschnitt Axams und Feuerwehr Götzens

<zurück>

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner