04.09.2014 - Funkübung Abschnitt Axams

Am Donnerstag, den 04.09.2014 wurde in Axams die Herbst-Funkübung der Feuerwehren des Abschnittes Axams gemeinsam mit der Bergrettung Axams und dem Roten Kreuz Innsbruck durchgeführt.

Übungsannahme war eine großangelegte Suchaktion nach drei vermissten Kindern mit dem Ziel, die organisationsübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern.

Die aus den anwesenden Blaulichtorganisationen gemischt zusammengestellten Suchtrupps mussten im Gelände deponierte Hinweiszettel mit verschiedenen Aufgabenstellungen finden und entsprechende Rückmeldung an die Einsatzleitung geben. Im Zuge der Übung wurde auch ein neues GPS-Ortungsprogramm der Bergrettung eingesetzt. Jeder Bergretter konnte mittels seinem GPS-tauglichem Handy geortet werden und die zurückgelegten Wege wurden direkt der Einsatzleitung zugespielt. Auch wurden Suchgebiete direkt auf das Handy den Suchtrupps übermittelt.

Alle Daten liefen bei der gemeinsamen Einsatzleitung im Gerätehaus der Feuerwehr Axams zusammen. Bereits abgesuchte und  neu zugewiesene Suchgebiete waren sofort am Bildschirm zu sehen und erleichterten die Koordination der Suchtrupps.

Trotz dieser technischen Errungenschaft und digitaler Auszeichnung wurde von der Feuerwehren Axams und Götzens eine Lageführung eingerichtet, bei der alle Informationen zusätzlich „analog“ dokumentiert wurden.

Feuerwehr Götzens beteiligte war mit KDO-FA und 6 Mann vertreten. Zu Aufgaben zählte die Mitarbeit an bei der Lageführung und die Beteiligung an der Suche.

In der abschließenden Übungsbesprechung wurde auf die Wichtigkeit derartiger Übungen hingewiesen. Eine funktionierende Kommunikation zwischen den Blaulichtorganisationen ist Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Übungsstatistik:
Übungsleiter: OFM Lukas Leitner, FF Axams
Feuerwehren: Axams, Birgitz, Götzens, Grinzens, Kreith, Mutters, Natters mit 8 Fahrzeugen und 48 Mann
Bergrettung Axams: 23 Mann
Rotes Kreuz Innsbruck: 4 Fahrzeuge und 15 Einsatzkräfte
Übungsdauer: 19:30 – 21:30 Uhr

Bericht: HV Bruno Rainer, ÖA Abschnitt Axams u. FF Götzens
Bilder: FM Andreas Mair und OFM Manuel Würtenberger (ÖA FF Axams), LM Manuel Egger (ÖA FF Natters)

Einweisung der Einsatzkräfte mit Einteilung der Suchtrupps

Einsatzleiter OFM Lukas Leitner und Josef Gspan, Obmann der Bergrettung Axams

GPS-App am Handy eines Bergretters; rote Linien kennzeichnen die zurückgelegte Wegstrecke des Suchtrupps; gelb umrandet ist das zugewiesenes Suchgebiet dargestellt; das Kamerasymbol weist Standorte aus von denen Fotos gemacht und übermittelt wurden

In der gemeinsamen Einsatzleitung liefen alle Informationen zusammen

<zurück>

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner