17.05.2014 - Übungstag in Axams

Am Samstag, den 17.05.2014 fand derÜbungstag des Abschnittes Axams statt. Jede der sieben Feuerwehren musste vier Einsatzszenarien abarbeiten. Vom Bereitstellungsraum Gerätehaus Axams wurden so insgesamt 28 Übungen angefahren und vor den wachsamen Augen der Übungsbeobachter durchgeführt. Im Anschluss an jede Übung wurde die Abarbeitung besprochen. Es wurde sowohl Verbesserungspotential angesprochen, als auch Positives hervorgehoben.

Folgende Übungen mussten absolviert werden:

Gefahrgutunfall mit verletzter Person im Bereich des alten Klärwerkes Axams:

In einem Lagerraum war aus einem umgestürzten Fass Gefahrgut ausgetreten und ein Arbeiter lag bewusstlos am Boden. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz musste die verletzte Person geborgen und anschließend im Freien versorgt werden. Anhand der Stoffnummer wurde das Gefahrgut identifiziert und die davon ausgehenden Gefahren ermittelt.

Beobachter: OBI Anton Plank

Stromunfall:

Ein Traktorfahrer hatte mit dem Frontlader eine Stromleitung abgerissen. Der Fahrer war ausgestiegen und lag durch einen Stromschlag verletzt neben dem rauchenden Traktor. Vom Einsatzleiter wurde die Abschaltung der Stromleitung veranlasst. Im Anschluss wurde die Person geborgen und die Brandbekämpfung vorgenommen.

Beobachter: AK ABI Martin Hellbert

Person in Notlage:

Eine Person war auf ein im Boden befestigtes Eisenrohr gestürzt und von diesem gepfählt worden. Damit der Verletzte abtransportiert werden konnte, musste die Eisenstange unter der verletzten Person freigelegt und mit dem Pedalschneider der Bergeschere durchtrennt werden. Auch das aus der Bauchdecke ragende Rohr wurde mit der Bergeschere gekürzt. Zusätzlich musste eine weitere geschockte, verwirrte Person beruhigt und betreut werden.

Beobachter: HBM Friedrich Nemeth

Fahrzeugbrand im Bereich der alten Mülldeponie Axams:

Ein brennendes Fahrzeug musste unter Einsatz von schwerem Atemschutz gelöscht werden. Eingesetzt wurde ein Hohlstrahlrohr, mit dem der Fahrzeugbrand rasch bekämpft werden konnte. Die Löschwasserentnahme erfolgte über einen naheliegenden Hydranten.

Beobachter: OBI Marco Daum


Von der Feuerwehr Götzens beteiligte sich eine junge Gruppe unter der Führung von OFM Daniel Kaserer. Die von LM Herbert Rainer vorbereitete Gruppe absolvierte alle Übungen erfolgreich.

Besonders für junge Feuerwehrmitglieder sind derartige Übungstage eine wichtige Möglichkeit, durch gezielte Vorbereitung ihren Ausbildungstand zu verbessern.

Interessierte Beobachter:

BFI OBR Michael Neuner

Kommandanten und –stellvertreter der beteiligten Feuerwehren

Übungsstatistik Feuerwehr Götzens:

LFB mit 9 Mann

KDO mit 4 Mann als Übungsbeobachter

Bericht und Bilder:

HV Bruno Rainer, ÖA Abschnitt Axams und Feuerwehr Götzens

Gefahrgutunfall mit verletzter Person im Bereich des alten Klärwerkes Axams:

Stromunfall:

Person in Notlage:

Freilegen des Eisenrohres unter der verletzten Person

Durchtrennen des Rohres mit dem Pedalschneider der Bergeschere

Fahrzeugbrand im Bereich der alten Mülldeponie Axams:

Unmittelbar nach jeder Übung erfolgte eine Nachbesprechung

<zurück>

INFO

Banner

QUICKLINKS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner